big-berlin.land

Presse

Noch kein Schrei vor Glück: Bizim Kiez begrüßt Zalando-Rückzieher in Kreuzberg und fordert Senat und Bezirk zum Handeln auf

Es ist eine gute Nachricht, dass sich Zalando vom Kreuzberger Cuvry-Gelände zurückzieht. Mit der Ansiedlung des Onlinehändlers drohte ein bislang funktionierender Kiez, dem steigende Mieten und zunehmende Touristifizierung bereits stark zusetzen, durch die Monokultur von 2000 Angestellten vollends aus dem Lot zu geraten. Mieten für Wohnungen und Gewerbeflächen stiegen nach Bekanntwerden der Zalando-Ansiedlung im Mai […]

Der Beitrag Noch kein Schrei vor Glück: Bizim Kiez begrüßt Zalando-Rückzieher in Kreuzberg und fordert Senat und Bezirk zum Handeln auf erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Berlin: Neuer Masterplan Hier könnten die Türme am Alex schrumpfen

Die umstrittene Hochhaus-Planung für den Alexanderplatz soll verändert werden. Wenn es nach Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) geht, sollen die geplanten Türme nicht 150 Meter in den Himmel ragen, sondern sich am etwa 130 Meter hohen Hotel Park Inn orientieren. Das ist jedoch nicht überall problemlos möglich. Ein Überblick über die derzeitige Grundstückssituation:

Das ist der neue Masterplan für den Alexanderplatz. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29628178 ©2018

 

Monarch

Der russische Investor Monarch will neben dem Einkaufszentrum Alexa einen 150 Meter hohen Wohnturm errichten. Der Bezirk Mitte hat dem Investor bereits einen positiven Bauvorbescheid erteilt, womit das Projekt grundsätzlich für genehmigungsfähig erklärt wurde. Der Investor hat bereits einen Bauantrag eingereicht. Damit ist dieses Vorhaben am weitesten von allen Hochhaus-Projekten.

Planungsrechtlich ist der Bau eines Hochhauses an dem Standort möglich. Deswegen dürfte die Genehmigung des Hochhauses schwer zu versagen sein. Ob das Projekt von Monarch tatsächlich realisiert wird, ist aber offen. Marktbeobachter rechnen damit, dass Monarch das Projekt nach Erhalt der Baugenehmigung verkaufen könnte, selbst wenn Projektbeteiligte solche Absichten bisher bestritten haben.

Klar ist: Mit einem genehmigten Bauantrag ist ein solches Grundstück mehr wert als ohne. Wenn mit dem Grundstück nur spekuliert werden sollte, würde die Baugenehmigung aber irgendwann erlöschen. Positive Bauvorbescheide und Baugenehmigungen gelten nur für drei Jahre.

Hines

Der US-Investor Hines will auf dem Grundstück neben dem Elektronikmarkt Saturn ein Wohnhochhaus errichten. Weil das Hochhaus gegenüber der ursprünglichen Planung an einem anderen Standort entstehen soll, wird dafür aber ein neuer Bebauungsplan nötig. Dieser befindet sich nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung im sogenannten Aufstellungsverfahren. Es wird also noch daran gearbeitet.

weiterlesen … Quelle … berliner zeitung

Bericht auf Spiegel online: „Die Entmieter“ über ALW-Immobiliengruppe

Seit Monaten beobachten wir die ALW-Immobiliengruppe. Jetzt veröffentlicht DER SPIEGEL auf SPIEGEL ONLINE über die berüchtigten Entmieter in einer Titelstory. Unmoralisch, aber leider nicht illegal Zitate: »Berlin gilt als der attraktivste Immobilienmarkt in ganz Europa, die Mietshäuser sind vergleichsweise billig, während die Nachfrage nach Wohnraum immer weiter steigt. In Zeiten niedriger Zinsen lockt das Betongold viele Spekulanten an. Mehr […]

Der Beitrag Bericht auf Spiegel online: „Die Entmieter“ über ALW-Immobiliengruppe erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Kreative Protestaktion der Gewerbetreibenden in der Oranienstraße – Verdunklung statt Festival of Lights

Presseinformation von Bizim Kiez, GloReiche und ORA35 vom 12.10.2017 Verdunkelte Schaufenster als Symbol für drohende Verdrängung: Nachbarschaftsinitiativen unterstützen kreative Protestaktion der Gewerbetreibenden in der Oranienstraße am Mittwoch, 18. Oktober 2017 zwischen 17 und 19 Uhr Die Oranienstraße ist das pulsierende Herz von Kreuzberg 36. Weit über 100 kleine Geschäfte, von der Änderungsschneiderei über Buch- und […]

Der Beitrag Kreative Protestaktion der Gewerbetreibenden in der Oranienstraße – Verdunklung statt Festival of Lights erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

PM: Mieter-Schwarm contra Immobilienhai „Schützt uns vor Entmietungen durch die ALW-Gruppe“

Pressemitteilung der Mieter*innen in ALW/BOW-Häusern über Bizim Kiez, vom 8.9.2017: Mieter-Schwarm contra Immobilienhai – 123 mutige Berliner*innen senden 100 persönliche Notrufe: „Schützt uns vor Entmietungen durch die ALW-Gruppe“ Offene Briefe gab es viele, unterzeichnet werden sie in der Regel von einem Stellvertreter. Genutzt haben Sie selten – bereits 2010 wurde der Regierende Bürgermeister auf die […]

Der Beitrag PM: Mieter-Schwarm contra Immobilienhai „Schützt uns vor Entmietungen durch die ALW-Gruppe“ erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Zahlen zur Vor- und Ankaufspraxis in Milieuschutzgebieten im Bezirk FHXB- BA Pressemitteilung Nr. 119 vom 30.08.2017

Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg sichert 111 Wohnungen Ausübung zweier Vorkaufsrechte und Abschluss von drei Abwendungsvereinbarungen Pressemitteilung Nr. 119 vom 30.08.2017 In Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) und den Senatsverwaltungen für Finanzen sowie Stadtentwicklung und Wohnen ist es dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gelungen, das Vorkaufsrecht für ein Haus in der Ebelingstr. 16 im Ortsteil Friedrichshain und ein […]

Der Beitrag Zahlen zur Vor- und Ankaufspraxis in Milieuschutzgebieten im Bezirk FHXB- BA Pressemitteilung Nr. 119 vom 30.08.2017 erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Das „Filou“-Tagebuch

Die fast schon unglaubliche Erfolgsgeschichte zur Bäckerei „Café Filou“, hat Carola von der“GloReiche Nachbarschaft“ für die Bizim Kiez Website in der Form eines Tagebuchs mit vielen Bildern aufgearbeitet. Nach Monaten der Proteste kam es zum Einlenken auf Seiten des Investors, der nun der Betreiber-Familie einen neuartigen Mietvertrag anbot, mit dem die Rechte für die Mieter/innen […]

Der Beitrag Das „Filou“-Tagebuch erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Bantelmann gerettet

Die solidarischen Proteste der letzten zwei Monate haben die Bantelmann Betriebe Berlin gerettet – fürs Erste. Die Initiative Bizim Kiez hat wochenlang jeden Samstag die Nachbarschaft zum Protest gegen die Kündigung auf die Straße gebracht – nun lenkte der Eigentümer ein. Die S Immo zog die Kündigung zurück und bot einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von […]

Der Beitrag Bantelmann gerettet erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Radio-Interview: »Community Building« gegen Verdrängung

Magnus Hengge (Bizim Kiez) und Daniel Spülbeck, der Betreiber vom Café Filou waren zusammen im freien Radio MEGASPREE 88.4 zum Studiogespräch mit Carola Ludwig. Im Fokus der Sendung: „Community Building“ um gegen die verdrängende Immobilienwirtschaft gemeinsame Stärke aufzubauen Die Kündigung des Café Filou und das Aufbauen einer Gegenkampagne unter dem Namen Filou bleibt, die von der neuen Initiative […]

Der Beitrag Radio-Interview: »Community Building« gegen Verdrängung erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.

Andrej Holm – die Vorwürfe gegen ihn gegengelesen

Bizim Kiez hat sich als Mitunterzeichnende des Offenen Briefs der stadtpolitischen Initiativen bereits öffentlich mit Andrej Holm solidarisiert. Hier haben einige von uns noch einmal ein paar der Argumente, die gegen Holm vorgebracht werden, unter die Lupe genommen, um aufzuzeigen, mit welchen rhetorischen und ideologischen Mittel hier vorgegangen wird und wer sich in den Anfeindungen […]

Der Beitrag Andrej Holm – die Vorwürfe gegen ihn gegengelesen erschien zuerst auf Bizim Kiez – Unser Kiez.