big-berlin.land

Berichte

Bedarfsliste der Notunterkunft am Olympiapark

Unter diesem Link findet Ihr eine neue Bedarfsliste. Bitte bringt nur Dinge, die auf der Liste stehen, die Notunterkunft hat keine Lagermöglichkeiten, anderes kann aktuell leider nicht angenommen werden.

Zur Zeit holen wir alles andere, benötigte Kleidung und Spielzeug bedarfsgerecht aus anderen Spendenkammern.

Freiwillige Helfer werden immer benötigt. Bitte tragt Euch im www.volunteer-planner.org ein und kommt vorbei.(Bitte beim ersten Mal einen Personalausweis mitbringen)

 

FacebookTwitterGoogle+

Vermutlich werden weitere 400 Flüchtlinge heute eintreffen

Nach letzten Informationen von WiW soll heute gegen 17:30 Uhr ein weiterer Zug mit Geflüchteten in Schönefeld ankommen soll. 400 der Leute sollen in die Hallen im Olympiapark kommen, was an die Helfer neue Herausforderungen stellt.

Stand: 13.09.15 – 17:00 Uhr

Die Helfer bereiten sich auf die neuen Flüchtlinge vor, daher ist es schwer einzelne Spenden entgegen zu nehmen. Daher vorher organisieren und gesammelt die Sachen vorbei bringen.

Wenn es eine aktuelle Liste der benötigten Sachen gibt, wird die hier veröffentlicht.

Wenn ihr mithelfen wollt vorher im Internet anmelden, das hilft den Organisatoren ungemein.

FacebookTwitterGoogle+

Die Gerüchteküche um den Hausmeister und die vermutliche Ablehnung eines Bauantrages?

Es ist immer wieder ein schönes Spiel, die „stille Post“ und spannend zu erleben, was für Gerüchte sich durch eine ganze Siedlung bahnen können und das ohne die modernen Medien.

Ob der Hausmeister dies in die Welt gesetzt hat, kann man vermutlich nicht mehr ergründen.

Fakt jedoch ist, dass es seitens der CDU einen Antrag in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf gibt, in dem das Bezirksamt sicherstellen soll, dass die Deutsche Wohnen in Ihrem Bauvorhaben genügend PKW-Stellplätze zur Verfügung stellt. Pro Wohneinheit soll min. ein Stellplatz entstehen. Bei bisher geplanten 600 Einheiten, wären das 600 Stellplätze.

Vermutlich noch immer viel zu wenig, wenn man bedenkt, dass viele Mieter und Familien mittlerweile schon zwei PKWs besitzen.

Ohne Tiefgarage wären das bei einer Größe eines PKW-Stellplatzes von 11,5m² im Gesamten ca. 6900 m² Fläche, die dann neu eingeplant werden müssten. Stellt sich die Frage, wer muss hier nachgeben? Die Deutsche Wohnen bei Ihren geplanten Einheiten oder wie so häufig die Grünflächen und Bäume, welche sowieso immer im Weg stehen?

Hoffen wir mal auf den Sinn und Verstand der Politik, die CDU winkt anscheinend nicht jede unsinnige Bauplanung einfach durch.

Download Drucksache BVV Ch/Wi 1322-4 Pflichten des Bauherren

Quelle: http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/vo040.asp

Nach der Sommer- und ungeplanten frühen Babypause, nun wieder „online“ :-)

FacebookTwitterGoogle+