big-berlin.land

Aktion

PARK(ing) Day in Berlin

Am Freitag – 15. September 2017 – wird an mehreren Orten in Berlin die automobile Wirklichkeit perforiert: zwar wird brav ein Parkticket gekauft, nur werden die Flächen autofrei bleiben! Wir zeigen die massive Platzverschwendung durch Parkfläche für Autos in den Städten auf und stellen Alternativen zum Auto-Parkplatz vor:
Stadt-Grün es wäre Platz für Blumenkübel oder Bäume
Straßencafés gerne sitzen wir in der Sonne und genießen unseren Kaffee
Fahrradbügel auf einen Schlag Platz für bis zu 10 Fahrräder
Spiele ein Schaukelpferd oder eine Wippe laden Kinder ein
Parkbank hinsetzen, ausruhen oder miteinander plauschen

Der PARK(ing) Day wird weltweit immer am dritten Freitag im September seit dem Jahr 2005 veranstaltet und soll Alternativen aufzeigen zur Blechwüste in unseren Straßen. In Berlin besitzt lediglich ein Drittel der Menschen ein Kraftfahrzeug, dieses Drittel der Einwohner besetzt aber gefühlt hundert Prozent des Straßenraums. Nehmen wir uns unseren Anteil am Straßenraum zurück, nicht nur am Park(ing) day.

An diesen Orten wird umgePARKt:
Kreuzberg Bergmannstraße, zwischen Schenckendorf- und Nostitzstraße (11:00 bis 16:00 Uhr)
Prenzlauer Berg Teutoburger Platz Nachbarschaftshaus (15:00 bis 19:00 Uhr)
Prenzlauer Berg Christburger Straße
Neukölln Böhmischer Platz (14:00 bis 22:00 Uhr)

PARK(ing) Day Berlin

Arbeitseinsatz am Sonnabend, dem 26. August 2017

Liebe Nachbarn und liebe Vereinsmitglieder,

am kommenden Sonnabend findet wieder einer der beliebten Arbeisteinsätze auf dem Teutoburger Platz statt. Da ja noch Ferien sind, werden wir diesmal wahrscheinlich mit verminderter Besetzung antreten. Umso mehr freuen wir uns, wenn uns die Nachbarn dabei unterstützen, den Rasen zu mähen, den Spielplatz von Laub und Zweigen zu befreien, die Beete zu pflegen und die Wege zu harken. Kommt gern alle schon um zehn Uhr zum gemeinsamen Frühstück ins Platzhaus. Ab elf geht es los mit der Arbeit und zwischen drei und vier Uhr machen wir Feierabend. Wir freuen uns auf euch.

Eure Leute am Teute

Choriner Straßenfest

Bereits zum 21. Mal findet am kommenden Sonnabend das große Choriner Straßenfest auf dem oberen Abschnitt zwischen Schwedter und Oderberger Straße statt. Als das Fest im Jahre 1995 zum ersten Mal gefeiert wurde, sah der Kiez noch radikal anders aus und hatte andere Bewohner. Doch über alle Veränderungen hinweg hat sich das Fest als liebgewordene Konstante in unserer Nachbarschaft erhalten.

choriner-strassenfest-2017

Alle Jahre wieder spielt die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot. Die Kapelle, Herolde des Ungehorsams, blasen Pop und Propaganda den Marsch. Suggestion zieht das Blas-Kommando aus Hanns Eisler, Schostakowitsch, Rio Reiser, Kurt Cobain…Alkohol und der russischen Seele. Es würde zu weit gehen, die ganzen Musikbands hier einzeln vorzustellen, aber freut auf viele musikalische Angebote, Theater, PoetrySlam, einen Fahrrad-Parcours für Kinder und den Nachbar- und Kinder-Flohmarkt. Nicht zu vergessen: es wird die 3. Große Choriner-Straßenfest-Tombola geben mit attraktiven Preisen. Also nix wie hin!

Choriner Straße

Ort: Choriner Straße zwischen Schwedter und Oderberger Straße
Zeit: Sonnabend, 15. Juli 2017 ab 13:00 Uhr bis open end

Flohmarkt am Teute

Von Kindern für Kinder.

Am Montag, dem 10. Juli 2017 machen wir von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr wieder einen Kinderflohmarkt. Kommt zahlreich! Ihr findet uns diesmal nicht neben dem Platzhaus sondern am Fisch. Kuchen gegen Spende. Wir sehen uns.

Sonnabend, 1. Juli: Arbeitseinsatz auf dem Teutoburger Platz

Die Wettervorhersage für den kommenden Sonnabend klingt nicht sehr verheißungsvoll: es soll vereinzelt Schauer und Gewitter mit Böen bis zu 55 km/h (Stärke 7 Bft) geben. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei 70 % und das Gewitterrisiko bei 60 %.

Dennoch werden wir uns Sonnabend zum Arbeitseinsatz treffen. Wir nutzen einfach die Regenpausen, um den Platz so gut es geht aufzuhübschen. Das Grünflächenamt stellt uns einen Rasenmäher zur Verfügung und ein Container wartet darauf, mit Unkraut und Rasenschnitt befüllt zu werden.

Wie immer freuen wir uns sehr über Anwohner oder Gäste, die mitfrühstücken und mithelfen wollen. Kommt einfach ab zehn Uhr vorbei. Um diese Zeit wird der Frühstückstisch im Haus reich für euch gedeckt sein.

Ort: Platzhaus auf dem Teutoburger Platz
Zeit: Frühstück Sonnabend, 1. Juli 2017 ab 10:00 Uhr
Danach Arbeitseinsatz zwischen 11:00 und 16:00 Uhr.

Kunst-Koffer kommen auf den Teute

kunst-koffer-auf-dem-teutoburger-platz

Wer regelmäßig am Mittwoch auf dem Platz abhängt, hat es bereits bemerkt. Seit einigen Wochen sind die Leute vom Kunst-Koffer auf dem Platz. Kunst-Koffer, dieser Name steht für das Angebot an Kinder verschiedenster Altersgruppen, sich im weitesten Sinne kreativ zu betätigen und sich frei zu entfalten. Für die teilnehmenden Kinder ist das mit keinen Kosten verbunden und sie können die von ihnen geschaffenen Dinge auch mitnehmen. Um die Barrieren zur Teilnahme so gering wie möglich zu halten und um unterschiedlichsten Kindern die Partizipation zu ermöglichen, findet das Angebot im öffentlichen Raum mitten auf dem Teute statt. Das Projekt wird von Anastasia Prokopchuk (Kulturmanagerin), Bella Grigoryants (Maskenbildnerin) und Robert Michaelis (Kulturwissenschaftler) konzipiert und angestoßen.

Kunst-Koffer

Einladung zum Arbeitseinsatz auf dem Teutoburger Platz

Liebe Anwohner & liebe Vereinsmitglieder

Am kommenden Sonnabend, dem 29. April 2017 ist es wieder soweit: alle, die Lust auf Gartenarbeit und einen schicken Teutoburger Platz haben, treffen sich zum gemeinsamen Frühstück um 10:00 Uhr im Platzhaus und gehen eine Stunde später gestärkt an die Arbeit. Wir freuen uns immer auf neue Gartenfacharbeiter und wünschen uns, dass ihr zahlreich kommt.

Zeit: Sonnabend, 29. April 2017 um 10:00 Uhr
Ort: Platzhaus auf dem Teute

Stolpersteine in Prenzlauer Berg

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner in Prenzlauer Berg,
die Stolpersteine in unserem Stadtteil brauchen unsere Aufmerksamkeit.
Die bereits liegenden Steine und vor allem die, die noch gelegt werden sollten.

Stolpersteine sind ein interaktives, verbindendes Kunstprojekt, das nur durch das Zusammenwirken mehrere Akteure funktioniert.
Der Künstler Gunter Demnig hatte die Idee zu den Stolpersteinen als Erinnerung an die Entrechtung, Vertreibung und Ermordung ehemaliger Nachbarinnen und Nachbarn. Das Projekt ist unglaublich erfolgreich, was sehr erfreulich ist. Es ist zu einem der größten sozialen Skulpturen herangewachsen und ein wesentlicher Bestandteil der Gedenk- und Aufarbeitungskultur.

Die Anfragen von zu verlegenden Steinen in Prenzlauer Berg sind zahlreich, es können jedoch nicht alle sofort bearbeitet werden. Mit einem Antrag zur Verlegung allein ist es nicht getan. Kleinere und größere Aufgaben warten darauf, von einer Gruppe interessierter, engagierter Bewohner*innen in Prenzlauer Berg übernommen zu werden.
Es gibt bereits eine Gruppe in Pankow, die mit den Stolperstein-Recherchen und Verlegungen in Alt-Pankow schon gut zu tun hat.

Aus diesem Grunde laden wir Sie zu diesem Treffen ins Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz ein.
Beratend anwesend werden sein die Leiterin der Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin, Frau Dr. Kavcic und Vertreter*innen der Stolpersteingruppe Alt-Pankow.

In der Erwartung einer aktiven Stolpersteingruppe Prenzlauer Berg,

Susanne Besch
Engagementberatung

Zeit: Montag, 25.04.2017 um 17:30 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz
Fehrbelliner Straße 92
10119 Berlin
Tel 443 71 78 oder
Mail: besch@pfefferwerk.de

Nachbarschaftshaus
Stolpersteine in Berlin

Arbeitseinsätze 2017

In diesem Jahr werden wir an fünf Samstagen einen Abeitseinsatz auf dem Platz durchführen. Die so genannten Teutesubbotniks sind eine alte Tradition, von der wir auch im Sommer 2017 nicht lassen. Hier die Termine im Überblick:

Sonnabend, 29. April 2017
Sonnabend, 1. Juli 2017
Sonnabend, 26. August 2017
Sonnabend, 14. Oktober 2017
Sonnabend, 25. November 2017

Die Subbotniktermine laufen immer gleich ab. Los geht es um zehn Uhr am Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück im oder bei gutem Wetter vor dem Haus. Eine Stunde später machen wir uns an die Gartenarbeit und verschönern den Teutoburger Platz. Ob Mitglied oder Anwohner, ob Kiezgast oder Tourist, ob eine oder gleich zwei linke Hände, willkomen sind alle, die Lust und Energie haben, sich um unser aller Platz zu kümmern.

Sonnabend, 5. November: Teutesubbotnik

Zum fünften und letzten Mal in diesem Jahr treffen sich Anwohner und Vereinsmitglieder am kommenden Sonnabendvormittag zum gewohnten Frühstück im Platzhaus. Ab zehn Uhr ist für alle gedeckt und ihr seid eingeladen, euch für den darauffolgenden Arbeitseinsatz ab elf Uhr zu stärken. Und dann wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Teutesozialprodukt.