big-berlin.land

“Stromfresser im Keller.” Passivhäuser im Vergleich zu anderen Neubauten

Ob Passivhäuser tatsächlich effektiver und rentabler sind als andere Neubauten, diese Frage hat eine Wohnungsgesellschaft ernst genommen und die Probe aufs Exempel gemacht. Ein interessantes Experiment mit aufschlussreichen Ergebnissen, wie Sie in diesem Artikel nachlesen können.

“Zwar liegt der Heizenergieverbrauch in den Passivhäusern fast ein Drittel unter dem der Vergleichshäuser, aber dafür verbrauchten sie deutlich mehr Strom. Mit knapp 19000 Kilowattstunden pro Jahr sei der allgemeine Verbrauch des Hauses, der nicht in den einzelnen Wohnungen anfalle, beinahe viermal so hoch wie in den Normal – häusern, sagt Kremer. Dadurch werde die Einsparung bei der Heizenergie nahezu aufgezehrt: „Unterm Strich bieten die Passivhäusersomit praktisch keinen Vorteil.“”

 

“Stromfresser im Keller.” Passivhäuser im Vergleich zu anderen Neubauten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.