big-berlin.land

Studie plädiert für Wohnungsabriss statt Sanierung

In Berlin sollten 45.000 Wohnungsgebäude abgerissen werden, um Platz für Neubauten zu machen – zu diesem Ergebnis kommt die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen in einer neuen Studie. Eine Sanierung lohne sich nicht, so die Studie. Reiner Wild vom Berliner Mieterverein hält die von der Bauwirtschaft in Auftrag gegebene Studie “für Unsinn”.

zum Artikel  http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/av7/abrissstudie-kritik-berliner-mieterverein.html

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.