big-berlin.land

Bagger reißt die Lauben in Halensee ab

Freitagmorgen sind Anwohner der Seesener Straße in Halensee von Krach geweckt worden. Ein Baggerfahrer hat begonnen, die Lauben abzureißen.

Anwohner Farbod Firoozi ist entsetzt, als er den Bagger auf dem Kleingartengelände an der Seesener Straße sieht, der am Freitagmorgen bgeonnen hat, die Lauben abzureißen. Seit neun Monaten wohnt der gebürtige Iraner an der Seesener Straße. Er arbeite als Ingenieur, wie er sagt, und ist stolz darauf, vor Kurzem eingebürgert worden zu sein. Dass in seiner Straße aber jetzt die Parzellen weichen müssen, findet er ärgerlich: “Es ist nicht nur schade um das Grün. Wie soll die Stadt denn zukünftig funktionieren, wenn alles so dicht bebaut wird, wo soll der Verkehr hin, wohin die Autos?”, fragt er sich.

Auch Heinz Murken von der Bürgerinitiative Henriettenplatz sorgt sich, dass die auf dem Grundstück geplante Bebauung “noch massiver als der im Bau befindliche Siebengeschosser” im südlichen Bereich der Seesener Straße werden könnte. Er kritisiert momentan vor allem, dass der Bezirk nichts dagegen unternommen hat, dass die Laubenpächter bereits ihre Parzellen geräumt haben. Nach dem Bundeskleingartengesetz müsse erst geräumt werden, wenn bauliche Maßnahmen absehbar seien. Doch laut Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) liegt dem Bauamt bislang weder eine Bauvoranfrage noch ein Bauantrag vor.

 

weiter hier    http://www.imwestenberlins.de/bagger-reisst-die-lauben-in-halensee-ab/

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.